Pflege Ihres Pferdes
» » 40 Tipps zur Pflege Ihres Pferdes

40 Tipps zur Pflege Ihres Pferdes

eingetragen in: Pferd | 0

Befolgen Sie folgende Tipps und Ihr Pferd aussehen als wäre es eine Million Euro wert.

Ein populäres Sprichwort: „Sie können keinen ersten Eindruck zweimal machen“ ist sehr zutreffend, wenn es darum geht, Ihr Pferd auf einem Turnier zu präsentieren. Es spielt keine Rolle, ob Sie ein Pferd an der Hand oder unter einem Sattel zeigen. In dem Moment, in dem Sie zu den Turnierplätzen gehen, können Sie den besten Eindruck bei den Richtern hinterlassen!

Viele Pferdebesitzer verbringen viel Zeit mit dem Training ihres Pferdes, um es auf eine Leistung vorzubereiten. Das Aussehen des Pferdes tritt dabei oft in den Hintergrund. Das Äußere des Pferdes ist jedoch für seine Bewertung am wichtigsten.

„Das Aussehen des Pferdes spielt eine große Rolle in der Gesamtbewertung, egal in welcher Klasse angetreten wird. Das perfekte Aussehen des Reiters und des Pferdes ist das, worauf die Richter zuerst achten. „Wir können immer erkennen, wann der Besitzer des Pferdes stolz auf seine Arbeit ist. Das sieht man während der Vorstellung gut.“, sagt Richard Petty aus Santa Barbara, Kalifornien, der seit 1978 auf Pferdemessen tätig ist. Petty beschreibt was ein Pferd sein sollte: „sauber, geschoren und sorgfältig vorbereitet“. Er fährt fort: „Sie werden überrascht sein, wie viele Pferde mit Sägemehl im Schweif in den Ring treten und an den Seiten dreckig sind.“

Ein Pferd für die Show vorzubereiten, kostet viel Zeit. Ihr Aussehen muss schon lange vor der Show beachtet werden. Regelmäßige Pflege gehört ebenso zum Alltag wie das Füttern und ist prinzipiell für alle Pferde notwendig. Nachfolgend finden Sie 40 Tipps, wie Sie Ihr Pferd für einen guten Eindruck vorbereiten können:

Reinigung der Pferde:

1. Holen Sie sich gute Bürsten und halten Sie diese sauber. Es ist unmöglich, ein perfektes Ergebnis zu erzielen, wenn Sie ein Pferd mit schmutzigen oder staubigen Bürsten putzen wollen. Darüber hinaus halten die Pflegeutensilien länger, wenn Sie sich um sie kümmern.
2. Um Pilzinfektionen zu vermeiden, muss jedes Pferd über eigene Putzsachen verfügen.
3. Bürsten Sie Ihr Pferd jeden Tag. Je mehr Sie es putzen, desto gleichmäßiger verteilt sich das natürliche Fett im Fell und es sieht glänzender aus.
4. Wählen Sie je nach Jahreszeit eine Bürste. Winterbürsten sind normalerweise zäh und helfen, lose Haare und Schuppen zu entfernen. Sommerbürsten gibt es in verschiedenen Formen und Größen. Wählen Sie eine kleine weiche Bürste für den Kopf und eine große Bürste für den restlichen Körper.
5. Die Reinigung sollte in Richtung Haarwuchs erfolgen, nicht gegen den Strich.
6. Reinigen Sie die Hufe Ihres Pferdes immer mit einem Hufauskratzer. Nicht nur, wenn Sie ein Pferd für das Reiten vorbereiten, sondern jeden Tag.
7. Fetten Sie die Hufe des Pferdes mit einer speziellen Salbe auf Lanolin-Basis. Wenden Sie die Salbe einmal pro Woche an, um die Hufe in gutem Zustand zu halten.
8. Manche Pferde mit empfindlicher Haut werden oft gekitzelt. Stellen Sie sicher, dass Sie beim Reinigen eines solchen Pferdes die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen einhalten.
9. Kämmen Sie Schweif und Mähne des Pferdes, beginnen Sie von ganz unten, bewegen Sie sich nach oben und ziehen Sie sanft die Knoten heraus, um die Haare nicht herauszuziehen. Damit Schweif und Mähne besser werden, sollten Sie sie nicht jeden Tag kämmen. Ziehen Sie stattdessen einfach das Stroh heraus und lösen Sie Schweif und Mähne mit den Händen. So verliert Ihr Pferd nicht unnötig Haare, welche nur langsam nachwachsen.
10. Reinigungshandschuhe sind ideal zum Reinigen des Pferdes und zum Auftragen von Insektensprays.
11. Wenn die Mähne und der Schwanz matt wirken, kämmen Sie sie mit einem speziellen Conditioner.
12. Um das Haarwachstum zu fördern, führen Sie täglich eine Massage mit einer Bürste durch. Das regt die Durchblutung an und Schmutz und Schuppen werden entfernt.

Pferdewäsche:

13. Um ein Pferd waschen zu können, müssen Sie einen Schwamm verwenden, der viel Wasser aufnimmt.
14. Waschen Sie das Pferd gründlich mit Shampoo. Beginnen Sie dabei immer an den Hufen des Pferdes und arbeiten Sie sich dann langsam die Beine bis zum restlichen Körper hoch.
15. Während des Waschens darf auf keinen Fall Shampoo in die Augen des Pferdes gelangen. Am restlichen Körper kann das Shampoo dagegen problemlos von Ihnen angewendet werden.
16. An kühlen Tagen sollte das Pferd danach unter eine Solarium gestellt werden. Dies schützt sie vor Unterkühlung.
17. Denken Sie daran, den Bereich unter dem Schweif und zwischen den Hinterbeinen zu waschen.
18. Nach dem Waschen kann ein spezielles Spray auf das Fell des Pferdes aufgetragen werden, damit es glänzend und gesund bleibt.

 

Haarschnitt der Pferde:

19. Wenn Sie das Fell des Pferdes vor der Show scheren wollen, muss dies mindestens ein bis zwei Wochen im Voraus erfolgen. Wenn Sie das Fell zum ersten Mal scheren wollen, wirken die Haare stumpf und es können Spuren von der Schermaschine darauf sein. In ein bis zwei Wochen richten sich die Schnittlinien aus und das Fell erhält seinen natürlichen Glanz.
20. Waschen Sie das Pferd vor dem Scheren. Verunreinigtes Fell ist schwer zu schneiden und sieht nach dem Scheren schlecht aus.
21. Verwenden Sie eine saubere, scharfe Klinge, um perfekte Ergebnisse zu erzielen.
22. Prüfen Sie beim Scheren eines Pferdes regelmäßig die Klinge, um sicherzustellen, dass sie nicht überhitzt ist. Wenn die Klinge heiß ist, stoppen Sie den Schervorgang und lassen Sie sie abkühlen.
23. Waschen Sie das Pferd nach dem Scheren erneut.